Inhalt: Professionelle Ausbildung zum/zur Baumwart*in für Profis und ambitionierte Hobbygärtner, die sich bereits professionell mit Obstbaumschnitt beschäftigen oder beschäftigen möchten.
Dauer: Ca. 170 Stunden insgesamt, mit ca. 143 Stunden Praxis, verteilt auf 1×4 und 3×5 Praxistage, sowie diverse Theorieveranstaltungen/ Webseminare. Damit ist es die umfangreichste 1-jährige Baumwart*innen-Ausbildung in Europa!
Level: Professionell, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber hilfreich
Orte: je nach Wahl der Region der Baumwart*innen-Ausbildung diverse Orte in Mittel-, Nord- , West oder Süddeutschland

Ablauf der Baumwartausbildung

Block 1 (5 Tage): Erziehungsschnitt von Jungbäumen
Block 2 (5 Tage): Altbaumschnitt
Block 3 (5 Tage): Veredeln von Obstbäumen
Block 4 (4 Tage): Sommerschnitt, Schnitt von Allee-, Agroforst- und Hofbäumen, Prüfung

Die Ausbildung zum/zur Baumwart*in richtet sich an Profis und die, die es werden möchten, da sie beruflich oder privat viele Bäume schneiden dürfen. Der Kurs findet in vier aufeinander aufbauenden Blöcken statt. Die Ausbildung besteht aus einer Kombination von Theorie (13 %) und Praxis (87%). Nach Absolvieren des Kurses sind die Absolventen in der Lage professionell große Streuobstwiesen und Gärten zu planen, zu bewirtschaften und zu pflegen. Jeder Kursteilnehmer bekommt am ersten Praxistag ein umfangreiches Manuskript der vermittelten Inhalte, aktuell über 550 Seiten in Farbe. Es gibt eine Vertiefung dieses Kurses.


Block 1: Erziehungsschnitt von Jungbäumen, 5 Tage

Praxis: Selbstständiges Schneiden von Jungbäumen unter Anleitung, Entwicklung eines Schnitttechnik-Leitfadens
Werkzeug: Sichtung des mitgebrachten Werkzeuges der Kursteilnehmenden und Bereitstellung professionelles Schnittwerkzeug, Helm, Klettergut, Leitern usw. wird gestellt und kann bei Bedarf vor Ort erworben werden.
Ziele: Die Kursteilnehmenden lernen, wie man Jungbäume so erzieht, dass diese über einen harmonischen Kronenaufbau verfügen (werden). Die Krone soll ermöglichen, dass der Baum problemlos von vier Seiten mit der Leiter bearbeitet werden und qualitativ hochwertiges Obst ohne Stützen tragen kann. Das Motto ist hier, mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel zu erreichen.

Block 2: Altbaumschnitt, 5 Tage

Praxis: Verjüngungs- und Erhaltungsschnitt, Vertiefung Jungbaumschnitt. Selbstständiges Schneiden von Altbäumen unter Anleitung. Die TeilnehmerInnen schneiden eigenständig zwei bis fünf Altbäumen während der gesamten Ausbildung.
Werkzeug: Verwendung des eigenen Schnittwerkzeuges und Helmes, Bereitstellung von Leitern und Klettergurten. Möglichkeit des Erwerbes von Profiwerkzeug und Klettergurten.
Ziel: Die Teilnehmenden lernen die Vitalität eines Altbaumes anhand der Jahrestreibe abzulesen, die Beurteilung des allgemeinen Baumzustandes, sowie sicheres Arbeiten im Obstbaum durch den Umgang mit einem Baumklettergurt.

Block 3: Veredeln von Obstbäumen, 5 Tage

Theorie: Veredeln, Arten des Veredelns, Werkzeugkunde, Veredelungspartner, Reiseraufbewahrung, Einblicke in die Sortenkunde, Vorstellung einer Auswahl an robusten Streuobstsorten
Praxis: Verschiedene Schnittführungen, selbstständiges Veredeln unter Anleitung. Vertiefung Altbaumschnitt.
Werkzeug: Sichtung der mitgebrachten Veredlungsmesser der Kursteilnehmenden. Nutzung des eigenen Schnittwerkzeuges, Helmes und Klettergurtes. Bereitstellung von Leitern sowie Klettergurten (Leihgebühr pro Block 40€). Möglichkeit des Erwerbes von professionellen Veredlungs- sowie Schnittwerkzeugen und Kletterguten.
Ziel: nach Kursende kann jeder Teilnehmende zwei selbst veredelte 1-jährige Apfelbäumchen mit nach Hause nehmen. Alleinige selbstständige Schneiden eines Altbaumes.
Anmerkung: Gerne können die Kursteilnehmenden auch eigene Reiser von Apfelbäumen mitbringen und unter Anleitung veredeln.

Block 4: Sommerschnitt, 4 Tage

Theorie: Besonderheiten der winterlichen Saftverschiebungsbäume (Kirsche, Walnuss, Pflaume etc.), Schnitttechnik, Vorstellung der wichtigsten Krankheiten und Schädlinge im Streuobstbau
Praxis: Begutachtung des Jungbaumaustriebes vom Frühjahr, Sommerschnitttechnik am Altbaum – beispielhaft an Kirsche und Pflaume, Schnitt von Allee-, Agroforst- und Hofbäumen
Werkzeug: Nutzung des eigenen Schnittwerkzeuges, Helmes und Klettergurtes. Bereitstellung von Leitern sowie Klettergurten (Leihgebühr pro Block 40€). Möglichkeit des Erwerbes von professionellen Schnittwerkzeugen sowie Kletterguten.
Ziel: Eigenständige anwenden der Sommerschnitttechnik sowie die Umsetzung des Alleebaumschnittes in Kleingruppen.

Theorievermittlung

Die Vermittlung der Theorie findet fast ausschließlich online im Rahmen der Webseminarreihe der Obstbaumschnittschule statt.
Zu Beginn der Baumwart*innen-Ausbildung wird eine Online-Auftaktveranstaltung stattfinden, in der das grundlegende Wissen zum Obstbaumschnitt vermittelt wird.

Die zum Kurs gehörigen Webseminare bitte selbstständig über die Homepage buchen um den Link zu erhalten!
Nur der Link für die Auftakt-Theorieveranstaltung wird von uns per Mail zugeschickt.

Themen der Webseminare sind unter anderem: Hintergrundwissen, Wuchsgesetze, Anlegen einer Streuobstwiese, Sortenwahl, Pflanzung, Werkzeugkunde, Literaturhinweise, Schonender Altbaumschnitt, Wirtschaftlichkeit und Vermarktung von Streuobstwiesen und viele mehr.

Obligatorisch als Teil der Ausbildung und im Preis inbegriffen sind für die 1-jährige Baumwart:innenausbildung folgende Webseminare:

Webseminar: Planung und Pflege von Streuobstwiesen
Webseminar: Jungbaumschnitt – Schritt für Schritt
Webseminar: Altbaumschnitt – Schritt für Schritt
Webseminar: Bäume im öffentlichen Raum – nutzen und pflegen mit Verstand
Webseminar: Obstalleen – früher, heute und morgen
Webseminar: Geschichte des Obstanbaus in Europa
Webseminar: Feld- und Baumlandschaften
Webseminar: Agroforst
Webseminar: Hecken- & Baumlandschaften in Europa

Weitere Webseminare legen wir nahe und bitten bei Gefallen um eine finanzielle Unterstützung.

Prüfung während der Baumwart*innen-Ausbildung

Die Prüfung zum/zur Baumwart*in kann nur nach der Teilnahme an allen Blocks und Webseminaren erfolgen. Die Blocks bauen aufeinander auf und müssen als Gesamtblock gebucht werden. Eine Buchung von einzelnen Blöcken ist nicht möglich!
Am letzten Kurstag findet nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung die feierliche Urkundenüberreichung statt.

Eintragung Baumwart*innen-Suchfunktion

Nach erfolgreich bestandener Prüfung (mindestens Note 3) gibt es die Möglichkeit sich in unsere Baumwart*innen-Suchfunktion auf unserer Homepage als einjährige/r Baumwart*in eintragen zu lassen. In diesem Netzwerkverzeichnis können Kunden Baumwart*innen deutschlandweit für Schnitt und Pflege von Obstbäumen suchen und finden (siehe Baumwartsuche).

Kosten der Baumwart*innen-Ausbildung

Die Kursgebühr entnehmen Sie der Buchungsseite. Unterkunft und Verpflegung sind in der Kursgebühr nicht enthalten.
Eine Ratenzahlung ist nach vorheriger Absprache und bis vor dem Start von Block 3 möglich.

Weitere Infos zu den Unterkünften in der ausgewählten Region finden Sie auf den jeweiligen Seiten der Kursorte über das Hauptmenü oder hier.
Informationen zur Kursverpflegung erhalten Sie im Menü unter Kursverpflegung
Ausstattung: Während des Kurses können Sie bei uns professionelles Schnittwerkzeug und weiteres Zubehör erwerben.
Mitzubringen sind (wenn vorhanden):
je Block: eigene oder regionale Streuobstwiesenprodukte, Schreibunterlagen, Leiter, Gartenschere, Handschuhe zum Baumklettern, Baumsäge, Teleskopschere, Krebsmesser, Veredelungswerkzeug, ein kleines Brett (ca. 25 x 15 cm zum Maß anlegen), sowie Ihr privates Schnittwerkzeug zur Beurteilung
WICHTIG: Eigenes Werkzeug kann mitgebracht oder käuflich erworben werden. Bitte kaufen sie kein Werkzeug vor dem Kurs, sie lernen im Kurs, worauf sie beim Kauf achten sollten.

ab Block 2/3: eigener Helm, sowie ein eigener Baumklettergut – beides kann auch gegen Gebühr für den Zeitraum des entsprechenden Blockes bei der Obstbaumschnittschule ausgeliehen werden.

Buchung

1-jährige Baumwartausbildung: 1 Theorietag sowie 1×4 und 3×5 Praxistage

Film zu den Schnittkursen


Durch Klick auf das Vorschaubild wird das Video gestartet und Daten an YouTube übertragen

Anmelden zum Infoverteiler der Obstbaumschnittschule