Zielguppe: Altbaumschnittkurs für Baumpflegende, Landschafts- und Hobbygärtner*innen, Landwirt*innen, Naturschützer*innen, Profis, alle Interessierte ab 12 Jahren, die unter hohem Praxisanteil schonend und sicherer Obstbaumpflege an hochstämmigen Obstbäumen erlernen wollen
Dauer: 3 Tage, ca. 24 Stunden
Level: fundierter Einführungskurs, Vorkenntnisse nicht erforderlich
Ausbilder: Dipl.-Ing. agr. Michael Grolm und Baumwartin Gesine Langlotz und weitere Ausbilderin (noch nicht feststehend)
Ort: Gemeindewiese in Haina (Thür.)

Ablauf des Altbaumschnittkurs

Tag 1: Theoretischer Teil, Abendveranstaltung: Film (45 min)
Tag 2: Praxis Altbaumschnitt, Abendveranstaltung: Vortrag „Planung einer Obstanlage“ (Gesine Langlotz)
Tag 3: Praxis Altbaumschnitt
Ankunft an Tag 1 um 13:00 Uhr, Kursbeginn um 14:00 Uhr, Kursende an Tag 3 gegen 16:00 Uhr

Im Altbaumschnittkurs werden die essentiellen Prinzipien des Verjungungsschnittes erlernt. Ein speziell für den Altbaumschnitt entwickelter Leitfaden hilft dabei die Übersicht im Baum zu behalten und ermöglicht ein strukturiertes und begründbares Vorgehen in jeder großen Krone. Unser Ziel ist es, den Baum so zu schneiden, dass sich die Krone harmonisch weiterentwickelt und große Schnittintervalle entstehen, da dies viel Arbeit im Altbaum erspart.
Unser Intensivkurs ist auch eine gute Möglichkeit für ehemalige Kursteilnehmende, ihr Wissen wieder aufzufrischen und von den neuesten Erkenntnissen und Erfahrungen um den Altbaumschnitt zu profitieren.
Alle Kursteilnehmenden bekommen ein ausführliches Manuskript der vermittelten Inhalte.

Nov 20

Intensivkurs Altbaumschnitt Hofkäserei Burgmühle in Haina/Thüringen

20. November , 14:00bis 22. November , 16:00

Film zu den Schnittkursen


Durch Klick auf das Vorschaubild wird das Video gestartet und Daten an YouTube übertragen