Sollte der Kurs ausgebucht sein, schreiben sie bitte eine E-Mail an (info@obstbaumschnittschule.de) für die Warteliste!

Zielgruppe: Obstbaumschnittkurs für Baumpflegende, Landschafts- und Hobbygärtner*innen, Landwirt*innen, Naturschützer*innen, Profis, alle Interessierte ab 12 Jahren, die in das Schneiden von Obstbäumen eintauchen möchten und fachgerecht Bäume pflegen wollen.

Dauer: 3 Tage, ca. 24 Stunden
Level: Einführungskurs, Vorkenntnisse nicht erforderlich
Ausbilder: Dipl.-Ing. agr. Michael Grolm und Baumwartin Gesine Langlotz oder mit Baumwart Stefan Klett in Tübingen Martin Engelhardt
Ort:Tübingen, Nußbaumhof in Erfurt/Büßleben, Obstwiesenhof Köhler in Kleinromstedt, Biolandhof Rudersberg, Streuobstwiesenzentrum Darmstadt

Ablauf des Einführungskurs Obstbaumschnitt

Tag 1: Grundlagenwissen Obstbaumschnitt (in Rudersberg Abendveranstaltung mit Vortrag “Gechichte des Obstbaus”)
Tag 2: Praxis Jungbaumschnitt, Abendveranstaltung: Vortrag „Planung einer Obstanlage“ (Michael Grolm) (in Rudersberg Abendveranstaltung zur Theorie des Altbaumschnitts)
Tag 3: Praxis Altbaumschnitt
Ankunft an Tag 1 um 13:00 Uhr, Kursbeginn um 14:00 Uhr, Kursende an Tag 3 gegen 16:00 Uhr
Kursziele:
Das Ziel des Obstbaumschnittkurses ist die Vermittlung von Grundwissen über den Obstbaumschnitt an Jung- und Altbäumen. Die Kursteilnehmenden lernen, wie man Bäume so pflegt, dass diese über einen harmonischen Kronenaufbau verfügen. Die Krone soll ermöglichen, dass der Baum problemlos von vier Seiten mit der Leiter bearbeitet werden und qualitativ hochwertiges Obst ohne Stützen tragen kann. Das Motto ist hier, mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel zu erreichen. Im Einführungskurs Obstbaumschnitt wird theoretisches Wissen (Hintergrundwissen, Wuchsgesetze, Leitfaden des Obstbaumschnitts) vermittelt der Schwerpunkt liegt allerdings auf der praktischen Anwendung der Theorie. Hier erlernen die Teilnehmenden das Schneiden von Jungbäumen und alles rund um die schonende Altbaumpflege unter profesioneller Anleitung. Es wird großen Wert darauf gelegt, dass die Teilnehmenden lernen, jeden Baum zu „lesen“ und somit das erlernte Wissen sicher Zuhause anzuwenden. Die Schnitttechnik kann dann an eigenen Bäumen oder in der Baumwartausbildung verfeinert werden.
Alle Kursteilnehmenden bekommen ein ausführliches Manuskript der vermittelten Inhalte.

Unterkunft und Verpflegung: Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind nicht in der Kursgebühr enthalten. Weitere Informationen finden Sie hier.
Ausstattung: Während des Kurses können Sie bei uns professionelles Schnittwerkzeug und weiteres Zubehör erwerben.
Mitzubringen sind (wenn vorhanden): Streuobstspezialitäten, Schreibunterlagen, Leiter, Handschuhe zum Baumklettern, Gartenschere, Baumsäge, Teleskopschere, Krebsmesser, ein kleines Brett (ca. 25 x 15 cm zum Maß anlegen), sowie Ihr privates Schnittwerkzeug zur Beurteilung

Buchungen

Tübingen: Der Obstbaumschnittkurs in Tübingen wurde über den Verein zur Erhaltung bedrohter Tierarten und ihrer Lebensräume (VEbTiL) organisiert. Nähere Informationen und Anmeldung entnehmen Sie bitte der externen Vereinsseite www.vebtil.de.

Okt 29
Nov 13
Jan 22

Einführungskurs Obstbaumschnitt – in Rudersberg / Baden-Würtemberg

22. Januar 2021 , 14:00bis 24. Januar 2021 , 16:00
Mrz 05
Mrz 26

Einführungskurs Obstbaumschnitt – Obstwiesenhof Köhler / Kleinromstedt

26. März 2021 , 14:00bis 28. März 2021 , 16:00

 

Film zu den Schnittkursen


Durch Klick auf das Vorschaubild wird das Video gestartet und Daten an YouTube übertragen