Der Redderhof ist benannt nach dem Redder, einem kleinen, nicht-asphaltierten Weg mit Knicks auf beiden Seiten, der früher einmal die benachbarten Ortschaften verband, heute jedoch für den Verkehr gesperrt ist. Der Redderhof liegt somit abseits von Ortschaften und Durchgangsverkehr und dient mit seiner alten Strohdachkate dem Ausbilder der Obstbaumschnittschule Jürgen Golz und seiner Familie als Wohnstätte inmitten der Natur mit Streuobstwiesen, Pferdeweiden und Knicks.

Die artenreichen Wiesen werden im Vertragsnaturschutz zur Heugewinnung genutzt und einige der Knicks sind auf die traditionelle Art gepflegt, d.h. seitlich angeschnitten und für eine dichte, lebende Einfriedigung heruntergebogen („geknickt“ bzw. „gelegt“, siehe zu dieser alten Kulturtechnik auch die alljährlichen Online-Seminare und Kurse der Obstbaumschnittschule zum Thema Heckenlegen).

Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort

Der Redderhof liegt in Hohenesch. Hohenesch ist ein Ortsteil von Pöschendorf, liegt jedoch außerhalb des Ortes Pöschendorf an der B430, 2 km östlich von Schenefeld (Mittelholstein).

Adresse:
Redderhof, Hohenesch 18, 25560 Pöschendorf / OT Hohenesch, Deutschland
Telefon: 04892 212
Koordinaten für das Navigationsgerät: 54.04908614196578, 9.514587582475388
Google Maps: https://maps.app.goo.gl/YqrM6VP14BhnMKPU6

Anreise mit dem Auto:
Aus Richtung Osten kommend:
Die A7 bis zur Autobahnausfahrt 14 „Neumünster-Mitte“ fahren, dann nach Westen auf die B430 (Richtung Hohenwestedt). Der B430 29 km folgen, dann kommt das grüne Ortschild „Hohenesch“. Nach weiteren 300 m auf der B430 geht links (Richtung Süden) die Einfahrt zum Redderhof ab. Der Hof ist von der B430 noch nicht sichtbar, die ca. 200m lange Einfahrt zwischen zwei Feldern (Streuobstwiese und Acker) bis zum Ende fahren.

Aus Richtung Westen kommend:
Die A23 bis zur Autobahnausfahrt 7 „Schenefeld/Wacken“ fahren, dann nach Osten auf die B430 (Richtung Schenefeld/Neumünster). Nach 2,4 km im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nehmen, um auf der B430 Richtung Schenefeld/Neumünster zu bleiben. Nach weiteren 1,6 km (bei der Bonifatius-Kirche Schenefeld) nach rechts abbiegen, um auf der B430 nach Neumünster zu bleiben. Nach weiteren 2,1 km auf der B430 geht rechts (Richtung Süden) die Einfahrt zum Redderhof ab. Der Hof ist von der B430 noch nicht sichtbar, die ca. 200m lange Einfahrt zwischen zwei Feldern (Streuobstwiese und Acker) bis zum Ende fahren.

Anreise mit Bahn & Bus:
Mit der Bahn
bis zum Bahnhof Itzehoe (an der Strecke Hamburg <-> Westerland). Dann weiter mit dem Bus von der Haltestelle „Bahnhof Itzehoe (Viktoriastraße)“ zur Haltestelle „Hohenesch – Pöschendorf“ (Linie 6150, ca. 40 Minuten). Von der Haltestelle „Hohenesch – Pöschendorf“ zu Fuß ca. 150 m Richtung Westen den Fahrradweg an der B430 entlang, dann geht links (Richtung Süden) die Einfahrt zum Redderhof ab. Der Hof ist von der B430 noch nicht sichtbar, die ca. 200m lange Einfahrt zwischen zwei Feldern (Streuobstwiese und Acker) bis zum Ende gehen.

Unterkünfte

  • Hotel zum Nordpol
    Holstenstraße 11
    25560 Schenefeld
    Telefon: 04892 301
    E-Mail: info@hotel-zum-nordpol.de
    Web: www.hotel-zum-nordpol.de/
    Preise: www.hotel-zum-nordpol.de/hotel-zimmer/die-zimmer.html
    Entfernung zum Veranstaltungsort: zu Fuß 2,4 km, mit dem Auto 2,5 km, mit Buslinie 6150 ca. 10 Minuten
  • Landhaus Hohenwestedt
    Itzehoer Str. 39
    24594 Hohenwestedt
    Telefon: 04871 763753
    E-Mail: buchung@landhaus-hohenwestedt.de
    Web: www.landhaus-hohenwestedt.de
    Preise: www.landhaus-hohenwestedt.de/hotel
    Entfernung zum Veranstaltungsort: zu Fuß 11,5 km, mit dem Auto 11,5 km, mit Buslinie 6150 ca. 20 Minuten
  • Hotel Adler
    Lindenstraße 72
    25524 Itzehoe
    Telefon: 04821 13420
    E-Mail: kontakt@adler-iz.de
    Web: www.adler-iz.de
    Preise: www.adler-iz.de/zimmer-und-preise
    Entfernung zum Veranstaltungsort: zu Fuß 15,2 km, mit dem Auto 15,7 km, mit Buslinie 6150 ca. 30 Minuten

Film zu den Schnittkursen


Durch Klick auf das Vorschaubild wird das Video gestartet und Daten an YouTube übertragen

Anmelden zum Infoverteiler der Obstbaumschnittschule

Warum? - Sie erhalten damit aktuelle Informationen über anstehende Kurse, Veranstaltungen, Stellenanzeigen uvm. im Bereich des Streuobstanbaus bis hin zu Themen des Heckenanlegens, Agroforstes und ökologischen Landbaus.